Tariferhöhung ab August

von Christoph Miemietz (Kommentare: 0)

Fraport TVöD 2022

Die Lohnerhöhungen aus dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) werden nun vorgezogen. Das ist kein Geschenk des Arbeitgebers, sondern eine Leistung aus dem ver.di-Tarifvertrag. Die nächste Tarifrunde 2023 steht schon in den Startlöchern.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben es lange gefordert und nun hat die Fraport eingelenkt. Die nächste Tariferhöhung wird auf August vorgezogen. Das ist ein dringendes Signal in die Belegschaft, die gerade Enormes leistet, um den Sommerflugplan zu stemmen.

Die Erhöhung ist aber kein Geschenk des Arbeitgebers. Diese Erhöhung stammt noch aus der letzten Tarifrunde 2020 und wurden aufgrund des Notlagen-Tarifvertrags verschoben. Nun normalisiert sich unser Tarifvertrag TVöD endlich wieder.

Die Erhöhung hat eine soziale Komponente, da die Löhne in den unteren Lohngruppen prozentual höher angehoben werden. Ein weiterer Effekt durch die vorgezogene Lohnerhöhung ist ebenfalls eine höhere Jahressonderzahlung.

Erhöhung im TV Werkfeuerwehr Fraport

Erhöhung im TVöD-N (BVD)

Befragung zur nächste Tarifrunde 2023

Angesichts der hohen Inflation kann diese Erhöhung nur ein erster Schritt sein. Die nächste Tarifrunde für die Beschäftigten bei Fraport, und für Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst, beginnt im Januar 2023.

Jetzt startet die Befragung zu den Forderungen für die nächste Tarifrunde. Wir wollen von Dir wissen, mit welchen Forderungen wir in die nächste Tarifrunde gehen sollen. Zur Befragung geht es hier entlang:

www.zusammen-geht-mehr.verdi.de

 

Zurück